SEO und Shops - wie funktioniert das?

SEO und Shops - wie funktioniert das?Ohne die Hilfe der Suchmaschinenptimierungen ist es heute weder für eine Webseite noch für einen Shop, die auf Gewinn ausgerichtet sind, möglich zu überleben. Das liegt daran, dass der Wettbewerb in den vergangenen Jahren immer weiter angestiegen ist und man sich heute gegen eine starke Konkurrenz im Netz durchsetzen muss.

SEO und Shops - wie funktioniert das?

SEO und Shops - wie funktioniert das?Ohne die Hilfe der Suchmaschinenptimierungen ist es heute weder für eine Webseite noch für einen Shop, die auf Gewinn ausgerichtet sind, möglich zu überleben. Das liegt daran, dass der Wettbewerb in den vergangenen Jahren immer weiter angestiegen ist und man sich heute gegen eine starke Konkurrenz im Netz durchsetzen muss. Wer im Internet auf der Suche nach einem Produkt oder einer Dienstleistung ist, wird sich fast immer auf google oder andere Suchmaschinen verlassen. Das bedeutet für die Betreiber der Seiten, dass sie hier möglichst hohe Positionen haben müssen, wenn sie sich gegen die Konkurrenz durchsetzen wollen.

Wie beginnt man aber mit der Arbeit im Bereich der Suchmaschinenoptimierung für Shops und E-Commerce?Viele Shopsysteme verfügen über eigene Technik für SEOEin großer Vorteil der modernen Zeit ist es, dass viele der beliebtesten Systeme bereits über entsprechende Konfigurationen für die Suchmaschinenoptimierung verfügen. Mit der Hilfe von eingebauten Funktionen und Optionen sollte es einfach sein, den eigenen Shop an die Feinheiten von Google und Suchmaschinen im Allgemeinen anzupassen. Dazu gehören beispielsweise die Keywords, die auf den Unterseiten von Produkten mit wenig Aufwand eingepflegt werden können. Aber auch die Arbeit mit den anderen Meta-Daten ist wichtig, wenn man in der heutigen Zeit erfolgreich mit den Suchmaschinen arbeiten möchte.

Tatsächlich gibt es mehrere Bereiche, die einen direkten Einfluss darauf haben, wie gut es mit SEO und den daraus verbundenen Maßnahmen funktioniert.Bei den beiden Bereichen handelt es sich um die OnPage-Optimierung und die OffPage-Optimierung. Die OnPage hat den Zweck, dass die eigene Webseite - oder eben der eigene Shop - alleine dafür aufbereitet werden, dass die Crawler der Suchmaschinen sie besonders gut durchsuchen können. Dabei sollte aber gerade in der heutigen Zeit nicht vergessen werden, dass Google einen hohen Anspruch darauf legt, dass die Seiten auch weiterhin von Menschen durchsucht werden können. Die Offpage-Optimierung hingegen beschäftigt sich mit der Steigerung der Sichtbarkeit mit der Hilfe von Backlinks und anderen Maßnahmen.

Gerade hier haben Systeme wie Shopify ihre Vorteile, da die entsprechenden Maßnahmen deutlich vereinfacht werden. Es gibt aber einen Faktor für eine gute Position in den Suchmaschinen, der immer noch zu wenig beachtet wird.Content ist King bei der SuchmaschinenoptimierungKein Bereich hat in den vergangenen Jahren so viel Aufmerksamkeit und Bedeutung im Algorithmus von Google erhalten wie der Content. Das folgt dem Plan, dass die Besucher stets die Informationen oder Daten finden sollen, die sie bei der Sucheingabe im Hinterkopf haben. Wer also gute Inhalte bieten kann, der hat auch die beste Chance darauf, dass die anderen Maßnahmen zur Suchmaschinenoptimierung erfolgsversprechend sind.

Im Fall eines Webshops handelt es sich dabei um solche Punkte wie Produkttexte, gute Bullet Points zu den Artikeln oder Angeboten und natürlich nicht zuletzt der Einsatz von hochwertigen Produktfotos. Kombiniert man diese Inhalte noch mit den bereits bekannten Maßnahmen für die Optimierung, sollte man gut für SEO und für den Kampf um die besten Positionen in den SERPs gerüstet sein. Gerade in Verbindung mit Social Networks ist so eine gute Grundlage für das Online Marketing geschaffen.